Sie haben von mir Ihr neues Logo erhalten

Doch wie finden Sie sich in den verschiedenen Ordnern mit den diversen Dateiformaten zurecht?
Hier gebe ich Ihnen einen kleinen Überblick darüber, welches Format sie optimalerweise an welcher Stelle nutzen. Alle Dateien, die Sie von mir erhalten, sind fertig gestellte Ausgabeformate. Das bedeutet, dass Sie diese Dateien als Endprodukt ansehen können, denn sie sind optimal für Digital- und Printproduktion geeignet. Sie erhalten von mir nach Fertigstellung und Abnahme 2 verschiedene Ordner, auf die ich nun im Einzelnen eingehen werde:

Ordner: Print (DRUCK)

In diesem Ordner finden Sie in der Regel folgende Dateien:

.eps im CMYK Farbraum
.eps Dateien eignen sich besonders gut für Druckprodukte jeglicher Art. Dieses Dateiformat ist beliebig skalierbar – von der Visitenkarte bis hin zum Plakat – und lässt sich mühelos überall platzieren, da es ohne Hintergrund geliefert wird. Auch für das plotten (Folienschnitt) von Autos oder Schaufensterbeschriftungen ist dieses Format bestens geeignet. Da es sich hierbei um ein sogenanntes offenes Dateiformat handelt, mit dem man Ihr Logo beliebig modifizieren könnte, geben Sie diese Dateien nur in vertrauenswürdige Hände. Nur so können Sie sicherstellen, dass das Endergebnis genau dem von mir gelieferten Logo entspricht.

Innerhalb der .eps Dateien gibt es noch zwei Unterkategorien:
.eps positiv ist ein Dateiformat, bei dem Ihr Logo auf hellen Hintergründen optimal zur Geltung kommt, während .eps negativ genau gegenteilig ist, das heißt, Ihr Logo kommt auf dunklen Hintergründen besonders gut zur Geltung.

Sollten Sie Probleme mit der Darstellung des Dateiformates haben, können Sie sich einen Bildviewer (ein Programm zur Anzeige der Bilder – z.B. Irfanview) herunterladen.

.jpg im CMYK Farbraum
Dieses Logo eignet sich besonders gut für die Printausgabe auf einem weißen Hintergrund.

Ordner: SCREEN (Bildschirm)

In diesem Ordner finden Sie in der Regel folgende Dateien:

.jpg im RGB Farbraum
Das Logo mit diesem Format eignet sich besonders für die Ausgabe auf digitalen Office-Produkten. Dieses Dateiformat ist sehr klein und hat daher eine geringe Ladezeit. Der Hintergrund ist bei diesem Logo weiß.

.png im RGB Farbraum
Dieses Dateiformat eignet sich besonders für die Darstellung im Internet. Es hat einen transparenten Hintergrund und ist somit flexibel einsetzbar, da es sich dem vorhandenen Hintergrund optimal anpasst.

Innerhalb der .png Dateien gibt es noch zwei Unterkategorien.
.png positiv ist ein Dateiformat, bei dem Ihr Logo auf hellen Hintergründen optimal zur Geltung kommt, während .png negativ genau gegenteilig ist, das heißt, Ihr Logo kommt auf dunklen Hintergründen besonders gut zur Geltung.

.svg im RGB Farbraum
Auch dieses Dateiformat eignet sich sehr gut für eine Darstellung im Internet. Es verhindert, dass Ihr Logo „verschwommen“ auf generischen Seiten steht.
.svg ist ein sogenanntes offenes Dateiformat. Das bedeutet, dass sich jeder Nutzer der Internetseite das Logo herunterladen und modifizieren kann. Es sollte daher nicht das Format der ersten Wahl sein.

Ich liebe was ich mache &
ich mache was ich liebe – darum mache ich es gut!

Jenny Wullich 

Kontaktieren Sie mich

Sie haben einen Traum?

Wir machen diesen sichtbar!

#NichtVonDerStange | #HerzblutInJedemDesign

About Jenny Wullich

Jenny Wullich ist seit 2010 als Designerin in den Bereichen Grafik- und Webdesign unterwegs. Sie berät Unternehmen rund um den strategischen, zielgruppenorientierten und nachhaltigen Einsatz von Werbung. Bei Fragen und Anregungen schreibe oder vernetze Dich mit Ihr. Instagram